• Donnerstag, 21. Oktober 2021 03:02

Startschuss für "Into the Unknown"

Darkblade08
0 Kommentare

Am Sonntag den 26.09 war es so weit. Alle Gangs trafen zum Start in einem Mehrspieler-Szenario (Urban Renewal – etwas angepasst an die Kampagne) aufeinander.

Die Gangs bekamen Wind davon, dass in einem zurzeit unerreichbaren Bereich des Underhives ein Schiff abgestürzt sei. Nach längerer Beobachtung der Situation und Untersuchung möglicher Zugänge, war klar, dass die Verbrennungsanlage QW36 im Sektor 6G der bestmögliche Zugang wäre.

Zwei Escher Gangs, eine Cawdor Gang und ein weiterer Chaos Cult wurden auf die Aktivitäten der Cabal of the Rising Star rund um die Anlage aufmerksam. Das Problem dabei: Eben diese Struktur musste zum Einsturz gebracht werden.

Eigentlich sollten die entsandten Einsatztruppen Lord Helmawrs die Lage unter Kontrolle bringen, doch die Anführer dieser Truppen sahen ebenfalls ihre eigenen Möglichkeiten darin den kriminellen Machenschaften und Chaos Kulten das Handwerk zu legen.


Kurz bevor alle Beteiligten in Position waren, fiel der Strom im besagten Sektor aus. Sabotage? Zufall? Die Runde startete somit in völliger Dunkelheit (Regel: „Pitch Black“) und die Kontrahenten konnten nur wenige Meter weit sehen.

Im Schutze der Dunkelheit konnten das Scrap Mechanicus, The Hive City Sirens und die glitschige Bande relativ unbehelligt ihre Kämpfer in Position bringen. Brother Beta-00-Mu konnte dann auch den ersten Schaden an der Anlage verursachen. Doch die Integrität der Sektor-Kuppel litt unter dem Beschuss der riesigen Anlage.

Trümmerstücke fielen herab und viele Fighter suchten hektisch nach Deckungsmöglichkeiten. Es gab mehrere Verletzungen bei den beteiligten Parteien und das Delta Squad verlor ein Mitglied seiner Einsatztruppe.

Die Black Queens war die Anwesenheit der Enforcer ein Dorn im Auge und griff in Runde 2 das Delta Squad mit aller Macht an. So entbrannte in einer Ecke des Spielfelds im wahrsten Sinne des Wortes ein Privatkrieg.

Death Maiden Yrahyn eröffnete mit einem Schrei auf ihren Lippen den Angriff und griff Subjugator Sergeant Delta 03 Reeco von hinten mit ihren beiden Schwertern an. Trotz der brutalen Attacke konnte der Sergeant den Angriff abwehren und schlug die Death Maiden in die Flucht.

Das Scrap Mechanicus nutze seine zahlenmäßige Überlegenheit, um die Cabal of the Rising Star mit ihren Flammenwaffen unter Druck zu setzen. Auch wenn die Fanatiker einen klaren Auftrag hatten, so konnten sie die Ketzer nicht ignorieren.

Die Enforcer The Pack versuchten den Vormarsch der Kabale ebenfalls zu stoppen und so fanden sich die Kultanhänger in einem Zweifrontenkrieg wieder.

Zu Beginn der vierten Runde sprangen die Generatoren im Sektor wieder an und die wenigen Lichtquellen verbreiteten genug Licht, um das Ausmaß des Aufeinandertreffens so vieler Gangs zum Vorschein zu bringen. Überall hing Rauch über den Gassen des Sektors.

Währenddessen konnten die Hive City Sirens ihre schweren Waffen in Position bringen und die Anlage unter Beschuss nehmen. Wieder mussten in Folge des Beschusses die Fighter nach Deckungsmöglichkeiten suchen.

Queen Shaja von den Black Queens schien eine persönliche Fehde mit Queen Harriet von den Hive City Sirens ein für alle Mal klären zu wollen. Queen Harriet konnte diese offensichtliche Herausforderung nicht ignorieren und griff ihre Rivalin frontal an.

Doch Queen Shaja erwies sich als härteren Brocken als gedacht und wich den Attacken behände aus, selbst Harriets Plasmapistole konnte die Rüstung nicht durchdringen. Die Anführerin der Black Queens ging bei diesem Duell siegreich aus. Matriarchin 'Songbird' Nenrietta konnte dies nicht auf sich sitzen lassen und nutzte die nun besseren Sichtverhältnisse, um ihre Anführerin zu rächen.

Das Scrab Mechanicus überdehnte seine Front und griff nun auch noch in den Konflikt zwischen dem Delta Squad und den Black Queens ein.

Nun war die glitschige Bande an der Reihe und brachte ihre Heavy Stubber in Position. Der Feuerhagel konnte zentrale Elemente der Anlage schwer beschädigen und Trümmerstücke fielen zu Boden.

Die Kultanhänger der Cabal of the Rising Star konnten sich etwas Luft verschaffen und sowohl die Enforcer vom The Pack, als auch die Fanatiker des Hauses Cawdor etwas zurückdrängen.

Sollten die Beteiligten zu diesem Augenblick die Gesichter der Chaosanhänger näher beobachtet haben, so war auf dem Gesicht des Anführers Tiktaalik the First ein zufriedenes Grinsen zu sehen. Der geheimnisvolle Plan der Anhänger der dunklen Götter schien aufzugehen.

Kurz nach der verheerenden Salve der Schützin Coronita Pesthauch von der glitschigen Bande, brachte die Matriarchin Ophelia von den Sirens ihren Bolter in Anschlag und schoss. Ihr Salve musste kritische Elemente getroffen haben, denn die Struktur begann zu bröckeln und in sich zusammenzubrechen … und mit ihr die gesamte Kuppel.

Der Lärm war ohrenbetäubend. Die Fighter nahmen ihre Beine in die Hand und rannten um ihr Leben. Brother Beta-00-Mu, der erste Schütze, war nicht schnell genug und wurde unter Schutt begraben.

Trotz der einstürzenden Kuppel wollte das Delta Squad die letzten Kämpfer der Black Queens ausschalten. Sister Seea war eine der wenigen im Einsatz verbliebenen Queens und entschied noch vorzeitig die Flucht anzutreten. Die Black Queens waren somit „Bottled Out“.

Das Delta Squad brach nun auch seine Bemühungen ab und brachte seine Truppen in Sicherheit. Nach und nach verließen die Fighter die einstürzende Kuppel.

Als sich der Staub lichtete klafften mehre Öffnungen an dem Ort, wo sich die Verbrennungsanlage befand. Damit war der Weg geebnet und die Kampagne „Into the Unknown“ nimmt somit ihren Lauf.

Den meisten Schaden richtete die glitschige Bande und The Hive City Sirens an der Anlage an, welche auch die gleiche Anzahl an Fightern vom Tisch evakurieren konnten. Gefolgt vom Scrab Mechanicus.